In Eheiji, dem von Meister Dôgen gegründeten Kloster, fliesst von den Bergen kommend ein Bach. Es wird gesagt, dass Meister Dôgen, wenn er mit seiner Kelle Wasser aus dem Bach schöpfte die Menge benutzte die er benötigte und den Rest aus der Kelle wieder dem Bach zurückgab.

Manche Personen verstehen das nicht. Dabei ist dies eine zutiefst religiöse Haltung: Das Leben in allen seinen Formen zu respektieren, nicht einen Tropfen unseres Lebens verschwenden, nicht einen Tropfen unserer Kraft verschwenden.

Da die Gier, die Ignoranz und die Nachlässigkeit zum Krieg führen, ist der Geist der alle Formen des Lebens respektiert ein Pfand des Friedens. Vernachlässigt nicht die rechte Haltung. Egal was in Zazen geschieht oder im Alltagsleben, seid vollständig gegenwärtig, angetrieben von dem Verlangen allen Existenzen zu helfen. Erinnert euch an Meister Dôgen als er Wasser aus dem Bach schöpfte.

Die Menschheit steht an einer Kreuzung. Entweder fährt sie mit den schönen Diskussionen fort, ohne auf alle Formen des Lebens, selbst die Unbedeutendtsten, Rücksicht zu nehmen – und sie steuert damit auf Ihren Untergang zu. Oder die Menschheit versteht, dass jeder seinen Geist in Frieden halten soll, verantwortlich handeln, ohne darauf zu Warten dass die Regierungen die Welt verändern.

Es ist an uns, in jedem Moment, in jeder Situation unseren Buddha Geist zu erhalten.

Verantwortlich zu handeln, ohne auch nur das geringste Detail zu vernachlässigen,
das ist die Lehre Buddhas.

Taiun JP Faure, 23. November 2018
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.