Einträge von Hagen

,

Wenig Bedürfnisse zu haben

Es sind 2600 Jahre, dass Shakyamuni Buddha seine Mitbürger einlud ihr Verhältnis zur Welt zu überdenken. Im Moment seines Todes vermittelte er die acht Richtungen, die man die Acht Satori des Großen Menschen nennt. Das erste Satori war wenig Begierden zu haben, sich mit der Befriedigung von legitimen Bedürfnissen zu begnügen, sich mit wenig zufrieden […]

,

Glaube: Kraft und Weisheit

Ein authentisches und rechtschaffendes Leben verlangt es Glauben zu haben. Im Buddhismus ist der Glaube nicht der Glaube an etwas. Es ist nicht der Glauben an ein Glaubenssystem oder ein Aberglaube. Es handelt sich nicht um den Glauben daran, dass uns eine externe Kraft retten kann oder die Probleme des Lebens und des Sterbens für […]

Befreit vom ICH

Morgens, wenn wir das Kesa anlegen, erinnern wir uns an das was unsere Praxis ist indem wir singen:             Oh großes Gewand der Befreiung Bereich des Glücks jenseits jeglicher Form Das Kesa repräsentiert die Lehre Buddhas, das heißt die Lehre des Universums. Mit dem Kesa bekleidet sein, das ist ohne Trennung gemeinsam mit allen Existenzen, […]

Das Winterango hat unter optimalen Bedingungen begonnen

Das Winterango – Ausbildungsperiode im Winter- hat unter sehr guten Voraussetzungen begonnen. Der kanadische Mönch Myoshin Roberto Di Giacomantonio, hat die Funktion des Shusso übernommen, des ersten der Mönche – der durch sein Beispiel die 13 anderen Teilnehmer anleitet. Der Reverend Chigen Horiguchi bleibt 2 Monate unter uns um das Ango als Ausbilder zu unterstützen. […]