,

Vorbereitung der Ojukai Zeremonien

Ojukai ist die traditionelle Zeremonie unserer Schule, in der die Gebote an die vier versammelten Gruppen – Mönche, Nonnen, Laien (männlich/weiblich) – übertragen werden. Sie findet vom 1. bis 5. Juni 2019 zum ersten Mal in Kanshoji statt. Mehrere europäische Sanghas (buddh. Gemeinschaften) nehmen an dieser Veranstaltung teil, die für die Verbreitung des Zen Buddhismus im Westen wesentlich ist.

Anfang März ist Meister Dônin Minamisawa für einen dreitägigen Besuch zur Vorbereitung dieser Veranstaltung von Japan zu Besuch gewesen. Er wurde von einer Delegation von fünf erfahrenen japanischen Mönchen begleitet.

Trotz seines hohen Alters hat er uns einen erneuernden Geist gezeigt, den tiefen Sinn dieser Zeremonien erhellt, das alles indem er auch akzeptiert, dass sich die traditionelle japanische Form an die europäische Kultur anpasst.

Diese drei gemeinsam verbrachten Tage waren dicht und fruchtbar. Die vielen Arbeitssitzungen waren reich an Austausch und Vermittlung. Wir haben nicht nur verschiedene notwendige Umbauten geplant, die für die Durchführung der großen Zeremonien in Kanshoji notwendig sind, den Ablauf der fünf Tage endgültig festgelegt, die meisten wichtigen Verantwortlichkeiten definiert, sondern auch beschlossen den Großteil der Texte und Sutras für das Ojukai auf Französisch und Englisch zu übersetzten: eine große Aufgabe für den Abt von Kanshoji in der nächsten Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.