Am 30. Juni dieses Jahres fand auf dem Gelände der Klosters bereits zum zweiten Mal der Abend der Zen Künste statt. Eine gute Gelgenheit Zen in seinen verschiedenen Ausprägungen kennenzulernen.

Zu Beginn konnte das Publikum Ikebana kennenlernen, die traditionelle japanische Art der Blumenkunst, sich in Kalligraphie versuchen, den Kurs zur Zen Küche besuchen oder die Austellung von Mönchsgewändern bewundern sowie die Art und Weise diese zu Nähen kennenzulernen.

Als Ehrengast spielte Nabuko Matsumiya auf der Japanischen Harfe (Koto) sowie eine Gruppe von Taiko Trommlern, den traditionellen japanischen Trommeln, die vom Kloster Fudenji in Italien angereist kamen.

 

Die Künstler von Kanshoji waren im Laufe des Abends unermüdlich dabei verschiedene Darbietungen zu präsentieren : Zen Geschichten, klassische Musik, Varieté, Gesang von Sutras, Rezitation von Gedichten, …
Ein rhythmisches und farbenfrohes Programm, das durch diesen Abend führte, der Tradition und Moderne verknüpfte. Nicht zu vergessen die Pausen, die von dem Guitarrenduo Acuerdos gefüllt wurden, die uns das Beste der kubanischen Musik präsentierten.
Im Angesicht des Erfolgs dieses Abends haben wir die nächste Ausgabe schon für den 21. Juni 2019 vorgesehen, am Abend der Fête de la Musique. Ein Abend den man nicht verpassen sollte und zu dem es demnächst mehr Informationen auf diese Webseite gibt.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *