,

Wenig Bedürfnisse zu haben

Es sind 2600 Jahre, dass Shakyamuni Buddha seine Mitbürger einlud ihr Verhältnis zur Welt zu überdenken. Im Moment seines Todes vermittelte er die acht Richtungen, die man die Acht Satori des Großen Menschen nennt. Das erste Satori war wenig…
,

Der absolute politische Akt

Die richtige Haltung einzunehmen verlangt ein großes Feingefühl, eine große Aufmerksamkeit, ein totales Engagement. Sich selbst in die Hand zu nehmen ohne sich selbst weh zu tun. Manche besitzen die Unverfrorenheit oder die Arroganz zu glauben,…
,

Kooperation mit allen Existenzen

Ein Baby im Mutterleib erhält sein Leben ohne die geringste Anstrengung. Es erhält das Leben von seiner Mutter. Seine Mutter erhält das Leben vom Universum. Wir erhalten in jedem Augenblick unser Leben vom gesamten Universum. Dieses Baby…
,

Befreiung

Zen ist die direkteste und einfachste Form der Praxis des Buddhismus. Zen ist nichts anderes als Zazen, die Meditation ohne Objekt. Zazen praktizieren bedeutet,wieder gewonnene Freiheit zu erfahren und so die reine Realität, das reine Dasein…
,

Glaube: Kraft und Weisheit

Ein authentisches und rechtschaffendes Leben verlangt es Glauben zu haben. Im Buddhismus ist der Glaube nicht der Glaube an etwas. Es ist nicht der Glauben an ein Glaubenssystem oder ein Aberglaube. Es handelt sich nicht um den Glauben daran,…
,

Der Morgengeist der Welt

Der Geist von Zazen ist der Morgengeist der Welt, bevor die Leidenschaften, bevor die Flammen aufgehen. Mit dem Tag zu erwachen, der gerade aufsteigt. Achten Sie darauf, sich nicht von den üblichen Sorgen leiten zu lassen. Bewahren Sie die…